Warum machen wir das?

Entstanden ist das Praxishandbuch aus der Erkenntnis heraus, dass die aufsichtsbehördlichen Vorgaben zum Umgang mit VS-NfD in einer immer komplexer werdenden Unternehmens-IT nur dann erfolgreich umgesetzt werden können, wenn vorher ein Plan, also ein Konzept, erstellt wird, wie diese Umsetzung – orientiert an den speziellen Gegebenheiten der firmeneigenen IT – erfolgen soll.
Es geht also in diesem Handbuch im Wesentlichen nicht um die Frage, was umgesetzt werden soll, da die Anforderungen von der Aufsichtsbehörde kommen
und im juristischen Sinne hinreichend klar sind.

Vielmehr geht es um die „Übersetzung“ der juristischen Anforderungen in technisch/organisatorische „Anforderungen“, so wie sie in der Technik, insbesondere bei der Applikationsentwicklung, üblich sind.
Gleichwohl ließ es sich nicht ganz vermeiden, in Einzelfällen auch Erläuterungen zu den staatlichen Vorgaben – im Sinne juristischer Kommentare – abzugeben, um dem Umsetzungsverantwortlichen ein besseres Verständnis bei der Interpretation dieser Vorschriften zu ermöglichen.


"Die nützlichsten Bücher sind diejenigen, welche den Leser zu ihrer Ergänzung auffordern."

Voltaire